Ackermann

Josef Akcermann hat vor einigen Tagen seine letzte Bilanzpressekonferenz abgehalten. Nun ist es Josef Ackermann wichtig auf die Folgen einer endgültigen Griechenalnd Pleite hinzuweisen.

Als Redner auf der Münchner Sicherheitskonferenz sagte Ackermann, bei einer Pleite Griechenlands könnte die Eurozone auseinanderbrechen. Es würde zu kaum vorstellbaren wirtschaftlichen Schäden kommen. Das Schicksal Europas stehe auf dem Spiel und Griechenland habe dabei eine sehr wichtige Rolle inne. Ackermann vertritt als Chef des internationalen Bankenverbands die privaten Gläubiger bei den laufenden Verhandlungen mit der griechischen Regierung.Vergessen zu sagen hat Ackermann natürlich, daß gerade die Banken dann sehr viel geld verlieren würden, und das macht sich in keiner Bilanz einer Bank gut.