Erstmals auf Münchner Sicherheitskonferenz

Es ist eine Premiere. Greenpeace-Chef Naidoo hat dazu aufgerufen, Sicherheit nicht nur militärisch zu definieren.

Auf der Münchner Sicherheitskonferenz sagte Naidoo, diese Sichtweise funktioniert heute nicht mehr wie vielleicht noch vor 10 Jahren Laut Naidoo gehetnicht darum, immer mehr Geld für das Militär auszugeben, sondern darum, die Grundbedürfnisse aller Menschen im Blick zu haben – etwa den Zugang zu Nahrung und Wasser. – Die Münchner Sicherheitskonferenz geht am Morgen weiter. Dabei geht es um die transatlantischen Beziehungen und das Verhältnis zwischen Nato und Russland.Man kann nur hoffen, das so mancher Militär seine Wort erhört hat. Denn Naidoo hat mit seiner Meinung sicherlich Recht. Das Problem ist nur, das die mächtige Rüstungsindustrie mehr am, Krieg verdient als am Frieden.