Friedrich warnt

Bundesinnenminister Friedrich sieht das Internet als Gefahr für deutsche Regierungsstellen.

Dem „Handelsblatt“ sagte Friedrich, eine Reihe von Staaten würden gezielt Cyberangriffe einsetzen, um an Informationen aus Politik und Wirtschaft zu kommen. Die Gefahr von Cyberkriegen ist auch Thema der Sicherheitskonferenz, die am Nachmittag in München beginnt. Ein weiteres Thema dürfte die künftige US-Militärpolitik sein. Verteidigungsminister de Maizière hatte gestern Abend Verständnis für die Abzugspläne der USA gezeigt. Er sagte, ein Abbau von etwas über 40.000 auf gut 35.000 Mann in Deutschland sei nicht dramatisch.

Quelle:MDR