Neun Tote in Syrien – Regime bereitet Angriff vor

Das Morden in Syrien nimmt kein Ende.

Nach Angaben der Opposition starben am Donnerstag neun Demonstranten, als sie an ein Massaker vor 30 Jahren erinnern wollten. Das Regime soll einen Angriff auf Al-Sabadani vorbereiten – der Ort wird von der Protestbewegung kontrolliert.
Am Mittwoch begann der UN-Sicherheitsrat mit Verhandlungen über eine Syrienresolution begonnen. Beobachter berichteten, dass erste Fortschritte erzielt worden seien. Einen abstimmungsreifen Text könne es möglicherweise schon morgen geben.