Schuldenschnitt:Gesprächsfortsetzung

Die Gespräche über einen Schuldenschnitt für Griechenland werden heute in Athen fortgesetzt.

Dazu würden der Chef des Internationalen Bankenverbandes (IIF), Charles Dallara, und Jean Lemierre von der französischen Bank BNP Paribas in die griechische Hauptstadt fliegen, erklärte ein IIF-Sprecher heute.Griechenland verhandelt seit Wochen mit seinen Privatgläubigern über einen freiwilligen Schuldenerlass, der das von der Pleite bedrohte Land um rund hundert Milliarden Euro entlasten soll. Ein erfolgreicher Abschluss der zähen Verhandlungen und das Ergebnis einer Prüfung der Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) zu Reform- und Sparanstrengungen der griechischen Regierung sind die Voraussetzungen dafür, dass auch die Verhandlungen über ein zweites Hilfspaket abgeschlossen werden können.