Vermisst

Bei einem Schiffsunglück vor der Küste von Papua-Neuguinea sind laut offiziellen Angaben mindestens 240 der etwa 350 Menschen an Bord gerettet worden.

Eine Fähre kenterte heute Früh vor der Insel. Acht Handelsschiffe seien der sinkenden Fähre zu Hilfe gekommen, fünf davon hätten die Überlebenden aufgenommen, teilte die australische Regierung mit. Davor hatte man Hunderte Tote befürchtet.