Konkurrenz Ermittler

Die französische Staatsanwaltschaft hat eigene Ermittlungen zum Kentern des italienischen Kreuzfahrtschiffes „Costa Concordia“ eingeleitet.

Wie die Strafverfolgungsbehörde heute mitteilte, wird sie sämtliche Überlebenden mit französischem Pass befragen lassen. Von den 4.229 Passagieren kamen 462 aus Frankreich. Vier von ihnen starben, zwei werden noch vermisst.