Merkwürdiges Versöhnungstreffen

Bei einer als Versöhnungstreffen zwischen rivalisierenden Volksgruppen geplanten Zusammenkunft im Südsudan sind gestern mindestens 37 Menschen erschossen worden.

„Diese Leute haben einfach überall hin gefeuert“, sagte Gideon Gatpan Thoar, der Informationsminister des Bundesstaates Unity. Zunächst herrschte Rätselraten über die Gründe für das Entgleisen des Treffens in Mayendit, zu dem die UNO etliche Teilnehmer eingeflogen hatte.